+++ Achtung:

Für das Wintersemester 18/19 (Frist 15.07.) können wir keine neuen Anmeldungen mehr annehmen! Wir wünschen allen Bewerbern viel Glück! +++

 

DEINE CHANCE AUF EINEN STUDIENPLATZ MAXIMIEREN.

OHNE STRESS, MIT SICHERHEIT!

Du entscheidest, welches Paket am Besten zu Dir passt. Immer inklusive sind alle benötigten Beglaubigungen, Übersetzungen (nur wenn Englisch nicht verfügbar) und Kopien sowie die Versandkosten. Es gibt keine versteckten Kosten.

 +++ Achtung: Die Preise steigen an, je näher die Bewerbungsfrist ist. Wir empfehlen die frühestmögliche Buchung, um den besten Preis in Anspruch zu nehmen. Hier kannst du die Preisstaffelung für Bewerbungen auf das Wintersemester 18/19 ansehen. +++ 

Die maximale Chance auf einen Studienplatz hast Du nur, wenn Du Dich bei allen Unis bewirbst! Hier kannst Du sehen, bei welchen Universitäten eine Bewerbung für ein höheres Fachsemester in Medizin möglich ist.

Die Pakete für Humanmediziner

Die Pakete für Zahnmediziner

ANTRAG AN DAS LANDESPRÜFUNGSAMT

Für die Bewerbung in Deutschland benötigst Du eine Anerkennung Deiner Studienleistungen durch das zuständige Landesprüfungsamt. Wenn Du noch keinen Anerkennungsbescheid hast bzw. nicht selbst beantragen möchtest, übernehmen wir dies gerne für Dich. Inkl. aller Kosten, Beglaubigungen, Versand und Gebühren des LPA berechnen wir dafür zusätzlich 170 €.

Hast Du Fragen?

Du bist dir nicht sicher, welches Paket das richtige für dich ist? Oder du hast andere offene Fragen? In einem persönlichen Gespräch können wir Deine Fragen am Besten klären. Jetzt kostenlos und unverbindlich Beratungsgespräch vereinbaren!

Übrigens: Du oder Deine unterhaltspflichtigen Eltern können die Bewerbungskosten genauso auch wie alle Studienkosten als Werbungskosten absetzen. Solltest Du selbst noch kein Geld verdienen und Deine Eltern nicht mehr unterhaltspflichtig sein, solltest Du trotzdem eine Steuererklärung machen und Verlustvorträge bilden. Dazu hier eine Zusammenfassung der Entscheidung des Bundesfinanzhof: http://juris.bundesfinanzhof.de/cgi-bin/rechtsprechung/druckvorschau.py?Gericht=bfh&Art=pm&nr=30693